Wer denkt schon im Urlaub an die Bergrettung?

Dennoch ist sie immer zur Stelle, wenn nicht alles so läuft, wie es sollte - ob im Sommer oder Winter, ob Tag oder Nacht, ob auf Wanderung, beim Skifahren, auf Skitouren oder beim Paragleiten.

Im Salzburger Land sind mehr als 1.400 Männer und Frauen in 43 Ortsstellen für Sie einsatzbereit.

Unser Tipp:

Als Förderer/Förderin der Bergrettung (24 Euro p. Jahr) übernimmt die Versicherung der Bergrettung alle Einsatzkosten - für Sie und Ihre Familie bzw. Lebensgefährten. Dieses Angebot (inkl. Pisten- und Flugrettung) gilt WELTWEIT. Nähere Informationen zu der günstigsten Bergeversicherung für Berg- und Wassernot hier!

Sämtliche Informationen und Details finden Sie auf unserer Homepage:

www.bergrettung-salzburg.at

 

 
 
 
 
 

 

Flugrettung Land Salzburg

 

Das Rote Kreuz Salzburg organisiert seit 2012, in Kooperation mit privaten Hubschrauberunternehmen, flächendeckend die Flugrettung im Bundesland Salzburg. Für den Einsatzbereich Stadt Salzburg, Flachgau und Tennengau ist der Hubschrauberstützpunkt am Flughafen Salzburg zuständig. Die Bezirke Pongau und Lungau werden von St. Johann aus beflogen. Die Stützpunkte Saalbach und Zell am See decken den Pinzgau ab. Saisonal wird in den Wintermonaten zusätzlich der Stützpunkt Radstadt im Pongau besetzt.

Das Österreichische Rote Kreuz bietet Ihnen mit der Rotkreuz-Card ein umfassendes Servicepaket, das Sie und Ihre Familie im Notfall finanziell entlasten kann. Vor allem Freizeitunfälle, welche nicht durch die Pflichtversicherungen gänzlich gedeckt sind, werden dadurch abgesichert. Bergekosten mit und ohne Rettungshubschrauber.

Wir übernehmen Hubschrauber-Bergekosten weltweit bis zu € 30.000,- nach Akutereignissen bei medizinischer Notwendigkeit.

Finden Sie hier unter diesem Link weitere Leistungen der Rotkreuz-Card